Ägypten

Der Staat Ägypten liegt auf dem afrikanischen Kontinent mit einer Größe, die etwa dem dreifachen der Fläche Deutschlands entspricht. Im Norden grenzt Ägypten an das Mittelmeer, im Osten an das Rote Meer, den Gaza-Streifen, Israel und wird im Westen durch Libyen und im Süden durch den Sudan begrenzt.

Die Hauptstadt ist Kairo und die Amtssprache Arabisch. Es handelt sich um eine Präsidialrepublik mit 27 Provinzen und dem Islam als Staatsreligion (circa 90% der Bevölkerung sind Sunniten). Ägypten wird zu den Maschrek-Staaten gezählt. Besonders die Nicht-Einhaltung der Menschenrechte ist ein Problem und wird scharf von Menschenrechtsorganisationen kritisiert.

Auf Grund seiner Größe ist das Klima in Ägypten sehr unterschiedlich, im Allgemeinen aber vom nordafrikanischen Trockengürtel geprägt. Die Landwirtschaft und der Tourismus sind wichtige wirtschaftliche Grundlagen, doch Ägypten erlangt seine Haupterlöse aus dem Export von Erdöl.

Ägypten ist das Land mit wohl den meisten noch am Originalplatz stehenden und in Museen verteilten antiken Denkmälern und Artefakten der Welt. Alleine das ägyptische Museum in Kairo beherbergt Tausende Artefakte. Das Land am Nil hat dies seiner über 3000 Jahre währenden Hochkultur, um 3000 bis 30 v.Chr., zu verdanken, die Zeit der Pharaonen.

War dieser Eintrag hilfreich? Ja / Nein

weiterführende Links

» Das Alte Ägypten
www.mein-altaegypten.de

Dieser Eintrag wurde am 27.02.2009 um 16:23 Uhr zuletzt geändert und steht unter der GNU-Lizenz.