Aktien

Eine Aktie ist eine Urkunde, die dem Besitzer einen Anteil am Grundkapital einer Aktiengesellschaft gibt. Aktien sind Wertpapiere, ihr Besitz gibt dem Inhaber im allgemeinen eine Reihe von Rechten. Dazu gehören das Stimmrecht in der Hauptversammlung der Aktiengesellschaft und das Recht auf eine Dividende, also auf eine Gewinnausschüttung.

Aktien werden unterteilt in Inhaber-Aktien, bei denen der Besitz der Aktien die eben angesprochenen Rechte mit sich bringt. Namens-Aktien beziehen sich auf eine bestimmte Person, die im Aktienbuch der Aktiengesellschaft eingetragen wird. Aktien, die dem Inhaber Rechte einräumen, werden als Stamm-Aktien oder kurz als Stämme bezeichnet. Davon unterscheiden sich die Vorzugs-Aktien. Bei diesen werden Vorrechte gewährt, allgemein in Bezug auf die Gewinnausschüttung, wofür im Gegenzug meist Stimmrechte entzogen oder vermindert sind.

Der rechtliche Rahmen, in dem sich die Gründung einer Aktiengesellschaft vollzieht, wird durch das Aktiengesetz vorgegeben. Der Wert einer börsennotierten Aktie wird durch den Handel an der Börse bestimmt, kann also stark schwanken.

War dieser Eintrag hilfreich? Ja / Nein

ähnliche Einträge

» Aktiengesellschaft
» Asienkrise
» CFD.de
» Finanzkrise
» Forex
» ImmobilienScout24.de
» Investmentfonds - die richtigen Fon...
» Stoppkurs
» VersteigerungsPool.de
» Wertpapier
» Wertpapierbörse

Dieser Eintrag wurde am 21.11.2008 um 15:51 Uhr zuletzt geändert und steht unter der GNU-Lizenz.