Hamster

Haltung, Krankheiten und Pflege von Hamstern

Hamster werden unterschieden in Großhamster, Mittelhamster und Zwerghamster. Der bekannteste und auch am meisten verbreitete seiner Art ist der Syrische Goldhamster. Er gehört zu den Mittelhamstern, kommt aus Nordsyrien und zählt außerdem zu den Wühlern. Entdeckt wurde er 1839 vom britischen Naturforscher George Waterhouse. Besonders für ihn sind sehr starke Vorderbeine und im Gegensatz dazu eher schwache Hinterbeine. Hamster werden maximal so groß wie Ratten. Tendenziell eher so groß wie Mäuse. Das Fell ist in der Regel sehr weich und dicht. Der Schwanz zumeist unbehaart. Weitere Typische Vertreter sind: Feldhamster, Gansu – Zwerghamster, Graue – Zwerghamster, Mittelhamster und Kurzschwanz – Zwerghamster.

Ein Hamster hat zwei Schneidezähne und in Ergänzung dazu sechs Backenzähne. Darüber hinaus besitzt er die Fähigkeit in seinen beiden Backentaschen Nahrung zu transportieren. Diese fangen links und rechts im Mund an und dienen außerdem dem abschrecken von Gegnern. Aufgeblasen mit Luft, können sie nämlich Artgenossen und andere kleinere Feinde beeindrucken. Obwohl ein Hamster im Verhältnis zu seinem Körper große Augen hat kann er verhältnismäßig schlecht sehen. Viel besser sind daher seine Geruchsorgane ausgebildet. Selbst kleinste Hamster beziehungsweise Jungtiere können schon sehr gut riechen.

Goldhamster als Haustiere lassen sich nur als Jungtiere zusammen halten. Spätestens mit der Geschlechtsreife müssen sie getrennt werden, da sie ab dann nur noch einzeln leben. Revierkämpfe bis zum Tod des konkurrierenden Tieres wären obligatorisch und können nur durch Einzelhaltung vermieden werden. Hamster reagieren unter Umständen auch mit Beißen auf Einflussnahme des Menschen und versuchen so zu zeigen, dass sie eigene Vorstellungen vom Leben in Gemeinschaft haben. Nichtsdestotrotz können sie ein idealer Partner für Kinder sein, und erste Tierliebe schon im frühesten Kindesalter wecken.

War dieser Eintrag hilfreich? Ja / Nein

ähnliche Einträge

» BTSK.de
» Claas.de
» DJZ.de
» Kanarienvogel
» LQH.de
» Papagei
» Prachtfinken
» SNAUTZ.de
» Urlaub-Mit-Hund.de
» Wellensittich
» WSPA.de
» XXL-ZOO.de
» Yakute (Jakute)
» ZBH.de
» Zebrafink

Dieser Eintrag wurde am 23.04.2009 um 09:53 Uhr zuletzt geändert und steht unter der GNU-Lizenz.