Kreditkartennummer

Beispiel zum prüfen der Länge von Kreditkartennummern

Mit der Kreditkartennummer kann man jede Kreditkarte eindeutig identifizieren, deswegen wird sie auch Identifikationsnummer genannt. Sie besteht üblicherweise aus 16 Ziffern, eine Ausnahme hierbei stellt die American Express Card da, sie hat nur 15 Stellen. Die ersten vier Stellen identifizieren die Kreditkartengesellschaft, zum Beispiel Visa oder Mastercard. Die fünfte Stelle auf der Kreditkarte beschreibt die Kreditkartenart, zum Beispiel Mastercard gold, grün, platin etc., während die sechste Ziffer beschreibt, ob es sich um eine Zweitkarte, Partnerkarte oder Firmenkarte handelt. Diese ersten sechs Ziffern sind die „Bank Identification Number“, der BIN-Code.

Darauf folgt die Kontonummer, die in den restlichen zehn Ziffern definiert ist. Diese Nummer ist nicht nur klar sichtbar auf der Karte geprägt, sondern auch im Magnetstreifen gespeichert. Kreditkarten können auch für die Bezahlung von Online-Buchungen, besonders häufig bei Flugbuchungen verwendet werden, dabei muss man meist die Kreditkartennummer und das Verfallsdatum angeben. Durch Kreditkartennummer-Generatoren, die online verfügbar sind, wird illegal eine Kreditkartennummer generiert, was der Person erlaubt, online Käufe zu tätigen, die er mit seiner selbst erstellten Kreditkartennummer bezahlt. Diese Vorgehensweise ist jedoch illegal, da der Händler kein Geld für seine Ware erhält. Zum Teil werden im Internet auch Kreditkartenprüfer angeboten, bei denen man seine Kreditkartennummer und das Auslaufdatum eintragen muss, hierbei handelt es sich jedoch häufig um das sogenannte Phishing. Beim Phishing versuchen Betrüger an die Daten von Kreditkarteninhabern zu gelangen, um diese selbst für einen Onlinekauf zu missbrauchen.

War dieser Eintrag hilfreich? Ja / Nein

ähnliche Einträge

» kostenlose Kreditkarte
» Kreditkartenabrechnung
» Kreditkartenbetrug
» Kreditkartengenerator
» Kreditkartenprüfnummer

Dieser Eintrag wurde am 08.09.2010 um 16:57 Uhr zuletzt geändert und steht unter der GNU-Lizenz.