NATO

Geschichte, Mitglieder, Aufgaben und Ziele der NATO

Die NATO ist die North Atlantic Treaty Organization. Die Nordatlantikvertrag-Organisation ist eine internationale Organisation die sich als militärisches Bündnis europäischer und nordamerikanischer Staaten darstellt. Sie wurde am 17. September 1949 gegründet und das Hauptquartier befand sich zunächst in Paris. Seit 1976 ist der Sitz (Hauptquartier) der NATO allerdings in Brüssel. Gründungsmitglieder der NATO sind Frankreich, Belgien, Dänemark, Island, Italien, Kanada, Luxemburg, Niederlande, Norwegen, Portugal, Großbritannien und die USA. Seit 1955 ist auch Deutschland Mitglied der NATO. Die Gesamtzahl der Mitglieder ist inzwischen auf 26 Staaten angewachsen und es gibt immer noch weitere Beitrittskandidaten.

Der Nordatlantikvertrag versteht sich als Defensivbündnis. Die freundschaftliche Ausgestaltung der internationalen Beziehungen und eine friedliche Konfliktbeilegung sind primäre Ziele der NATO. Die Anerkennung demokratischer Prinzipien und die Förderung der westlich-liberalen Gesellschaftsordnung gehören ebenfalls zu den Leitprinzipien. Im Falle eines bewaffneten Angriffs auf eines der Mitglieder ist die Gemeinschaft zum Akt der kollektiven Selbstverteidigung verpflichtet.

Die Aufgaben und Ziele der NATO haben sich im Lauf der Zeit grundsätzlich kaum verändert. Die Aufgaben wurden jedoch an die jeweiligen sicherheitspolitischen Umstände angepasst. Bis zum Zerfall des Warschauer Paktes und der UDSSR standen Abschreckung, Aufrüstung und ständige Abwehrbereitschaft im Mittelpunkt. Nach dem Ende des Kalten Krieges traten diese Ziele in den Hintergrund und es wurde vermehrt auf Dialog und Zusammenarbeit mit den alten Gegnern gesetzt. Die NATO-Osterweiterung war das Ergebnis dieser Prozesse. Zu den wichtigsten Zielen der NATO gehören auch heute noch die Aufrechterhaltung und Stärkung der transatlantischen Bindung, die Unterstützung der Europäischen Sicherheits- und Verteidigungspolitik, die Konfliktverhütung und Krisenbewältigung sowie eine Partnerschaft in Zusammenarbeit und Dialog. Weiterhin sind die Erweiterung der NATO, Rüstungskontrolle und Abrüstung elementare Ziele der Organisation.

Die NATO unterteilt sich in zivile und militärische Organisationen. Zu den zivilen Organisationen gehören der Nordatlantikrat, das NATO-Generalsekretariat und der Internationale Stab. Außerdem sind in diesem Zusammenhang der Verteidigungsplanausschuss und die Ministerkonferenzen zu nennen. Zu den militärischen Organisationen gehören der NATO-Militärausschuss, der Internationale Militärstab und das NATO-Militärhauptquartier in Europa.

War dieser Eintrag hilfreich? Ja / Nein

ähnliche Einträge

» Alarmanlage.net
» Benjamin Franklin
» Bundesanzeiger.de
» Bundesrat
» Bundestag
» CSU.de
» Diktatur
» FDP.de
» Gdata.de
» GPSS.de
» Kreditkartenprüfnummer
» Martin Luther King
» Nation
» Republik
» Sezession

Dieser Eintrag wurde am 17.08.2009 um 14:21 Uhr zuletzt geändert und steht unter der GNU-Lizenz.