Republik

Die Republik ist eine Staatsform die als Gegenform zur Monarchie entstand. Sie ist vor allen Dingen an Gemeinwohl und Gemeinwesen orientiert. Das Staatsvolk stellt die höchste Gewalt des Staates dar und liefert die eigentliche Quelle der Legitimität.

Es gibt viele Formen der Republik. Eine Demokratische Republik wählt sein Staatsoberhaupt und seine Volksvertreter auf Zeit. Die Wahl wird durch das Volk durchgeführt und ein repräsentatives demokratisches Regierungssystem ist typisch für diese Form. Bei einer Präsidialrepublik stellt der Präsident das Staatsoberhaupt dar. Er ist gleichzeitig Regierungschef und hat die Regierungsgewalt inne. Eine Volksrepublik stellt einen Staat mit einem kommunistischen oder sozialistischen Regierungssystem dar. Die Regierung wird aus den Arbeitern und Werktätigen des Landes zusammengesetzt. Anderen Klassen ist die politische Teilhabe verwehrt. Im Zuge dessen spricht man bei solchen Regierungsformen oftmals von der Diktatur des Proletariats.

War dieser Eintrag hilfreich? Ja / Nein

ähnliche Einträge

» Benjamin Franklin
» Bundesanzeiger.de
» Bundesrat
» Bundestag
» CSU.de
» Diktatur
» FDP.de
» Martin Luther King
» NATO
» Sezession
» Thomas Jefferson
» Vereinte Nationen (UNO)
» Weimarer Republik
» Wiener Kongress
» YPSILANTI.de

Dieser Eintrag wurde am 17.12.2008 um 14:09 Uhr zuletzt geändert und steht unter der GNU-Lizenz.